Sekt und Brezel

Information

This article was written on 20 Jun 2013, and is filled under Allgemein.

der perfekte Abschluss! Sommerpause naht.

IMG_0814Der Sommer geht los. Jetzt endlich bestimmt. Ich hab auch schon mal geschwitzt dieses Jahr. Das müsste ein sicheres Zeichen sein. Heute verzichte ich auf die Strumpfhose. Aber nicht auf meine Gummistiefel und Regenjacke. Denn ein deutscher Sommer ist auch ein stürmischer und nasser Sommer.
Wenn die warme Jahreszeit los legt, nähert sich das Theater seiner langen Kreativpause. Menschen die am und um das Theater arbeiten brauchen auch mal Urlaub und gegen lauwarme Abende im bunt beleuchteten Biergärten können nur wenige Arbeiten konkurrieren. Sorry liebes Theater, aber das ist leider so.

Keine Angst, es ist es nicht so, dass im Sommer gar kein Theater geguckt werden kann. Nur halt nicht immer und überall – so wie es jetzt noch der Fall ist. Deswegen werde ich ein wenig nervös, denn ich wollte doch noch so viel gucken….

Mein TheaterSommerCountdown sieht also folgendermaßen aus und ich kann Euch nur ans Herz legen euch nochmal aufzuraffen und mitzukommen:

Dieses Wochenende findet auf Pact Zollverein (Essen) das Pact-Sommerfest statt. Mit Installationen – unter anderem von Kate McIntosh- , Performance und Tanz verspricht es ein reichhaltiges und schönes Programm zu werden. Schaut mal hier auf der Homepage vorbei! Wenn ich nicht mit sozialen Verpflichtungen verplant wäre dieses Wochenende, würde ich auf jeden Fall hingehen.

HEUTE ist die Premiere im Ringlokschuppen Mülheim von copy&waste´s neuer Arbeit enid blytons geheimnis um den unsichtbaren reichtum einer gesellschaft, die nur sich will. Wir wünschen TOI TOI TOI, werden aber erst am 5.Juli vorbeikommen um es dann mit dem Konzert von den Pupkulies & Rebecca zu verbinden. Darauf freu ich mich schon sehr!! Insgesamt spielen copy&waste fünfmal, in verschiedenen Double-Bill Konstellationen und Angeboten, schaut´s euch auf der Homepage des Schuppens an!

Dann will ich unbedingt am Tag vorher, also am 4.Juli Das Fest im Dortmunder Theater gucken. (Das letzte Mal in dieser Spielzeit) Ich habe so viele kontroverse Meinungen gehört. Die Süddeutsche Zeitung freute und feierte im Feuiletton am 27.02. : „Eine mitreißende Offensive für das Theater als lebendige Kunst […] Kay Voges und sein Team fordern in augenzwinkerndem Verbalradikalismus nicht mehr die Reduktion der filmischen Mittel, sondern deren vollständige Offenlegung. Es folgt ein mitreißendes Spektakel“ . Andere nannten die Inszenierung „faschistoid“. Das muss ich sehen. Und spätestens danach werde ich auch ein großes, kühles Bier im Kraftstoff trinken. Da will ich jetzt auch schon seit März hin.

Wiedersehen macht Freude! Ich werde nach langer Zeit auch wieder das Bochumer Schauspielhaus besuchen: Herz & IMG_0812Hund & Kunst & Leben hat mich neugierig gemacht. Eine exklusive Theaterhausführung von „Spurensucher und Echosammler Hans-Peter Litscher“. Ich find es immer noch aufregend mich hinter den Kulissen in Theaterhäusern zu bewegen. Angeblich geht die Führung durch den Fundus – ich liebe den Fundus! – und es hat was mit einem Hund zu tun. Hunde mag ich auch. Das werde ich am Sonntag den 07.07. tun, mittags um 14.00 Uhr. Danach werde ich einen leckeren Kuchen mit einem spritzigen Getränk im wunderbaren Fräulein Coffea genießen. Oder ein Eis aus dem Kugel Pudel verschlingen.

Ach und vergesst nicht, die IMPULSE sind ja auch noch. Darüber haben wir schon hier berichtet. Da bin ich aber noch sehr ratlos was ich wann gucken soll…

Und dem FFT will und werde ich diesen Sommer auch noch einen Besuch abstatten… ajajaj… es wird wohl noch mehr zu sehen geben im Sommerendspurt. Nächstes Mal mehr.

Sonne. Sommer. Liebe. Emese

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Du musst diese Aufgabe lösen um einen Kommentar abgeben zu können: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.