Sekt und Brezel

Information

This article was written on 26 Jun 2013, and is filled under Allgemein.

„Lisa?“/“Text!“/“Watt?“/“Was sag ich?“

So. Zwei Probentage „Männerhort“ im Schauspiel Dortmund liegen hinter mir. Und obwohl die Proben bisher überaus entspannt und nett daher kommen, bin ich ganz schön kaputt. Die ersten Proben verlangen mir als Souffleuse naturgemäß sehr viel Konzentration ab: Die Spielenden sind noch weit entfernt davon, komplett textsicher  zu sein und auch wohin die einzelnen Szenen jeweils hingehen, ist noch nicht in Fleisch und Blut übergegangen. Das heißt , dass ich ab und zu auch die im Text vermerkten Regieanweisungen reingeben muss. Denn wenn diese nicht befolgt werden, macht der darauf folgende Text oft keinen Sinn. Diese flüster ich allerdings immer nur zaghaft, weil ich das Timing der Szene nicht beeinflussen will. Überhaupt ist das,was grade extrem gefragt ist, meine gute alte Intuition. Denn jeder Schauspieler geht anders mit Texthängern um, braucht andere Sachen, möchte anders unterstützt werden. (Zum Glück sind diesmal maximal vier Menschen auf der Szene…) Also muss ich gleichzeitig auf IMG_9765verschiedene Arten soufflieren, da kann schonmal ein Kopfkarussel entstehen. Und wenn ich dann noch zuviele Probenkekse esse. Oder zuviel Probenfilterkaffee trinke. Oder beides…. Dann wird es richtig schwer ruhig zu bleiben, zumindest von innen. Das ist übrigens auch schwer, wenn  ein*e Schauspieler*in einen Ausbruch spielt. Ich ertappe mich dann  dabei, wie ich ganz vorne auf die Stuhlkante rutsche und dazu neige, den Text ähnlich aufgeregt reinzugeben und in die Stimmung reinzurutschen, die grade vorgespielt wird. Ganz schön viel zu beachten auf so einer Probe, für die (im besten Falle) unsichtbare Person im Raum. Oh, zu dieser Tarnkappensache muss ich euch auch nochmal genauer was erzählen.

Aber das mach ich die Tage. Dann erzähle ich euch auch endlich mal was zum Stück. Und zum Regieteam. Die vier Schauspieler, die mitmachen, die könntet ihr euch Morgen allesamt im Fest angucken. Und raten, wer im „Männerhort“ dabei ist. Oder euch euer Wunschteam zusammenstellen.

2 Comments

  1. Ruth
    27. Juni 2013

    Mein wunschteam: Christoph Jöde, Sebastian Kuschmann, Ekkehard Freye und Eva Verena Müller (vorausgesetzt im Männerhort spielen Frauen mit).
    Und danke für die Einblicke in die ja wirklich anspruchsvolle souffleusen-Tätigkeit, obwohl ich es ja eigentlich besser wusste war mein inneres Bild doch noch das von der grauhaarigen Dame in der Muschel.

    • lisa
      28. Juni 2013

      nicht schlecht… gar nicht schlecht…

Schreibe einen Kommentar

Du musst diese Aufgabe lösen um einen Kommentar abgeben zu können: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.