Sekt und Brezel

Information

This article was written on 08 Mrz 2013, and is filled under Allgemein.

Samstag, 09.03.2013

Morgen ist Samstag und leider kehrt Väterchen Frost wieder in unsere Region zurück. Somit werden alle geplanten Grill-Aktionen doch wieder auf den Frühling verschoben und wir können ins Theater gehen!

Ich werde morgen Abend im Ringlokschuppen Mülheim Universal Export von Boris Nikitin gucken. Der Ringlokschuppen Mülheim zeigt immer öfter spannende Produktionen der freien Szene und lädt zunehmend mehr Produktionen aus ganz Deutschland, oder wie heute und morgen sogar aus der Schweiz, ein. Angekündigt ist, dass sie die Wechselwirkung von neuronalen Prozessen und unserem freien Willen erkunden… und das sogar in Kombination mit den Diskurs-Schlagworten „Mensch“ und „Maschine“!

Ein Problem gibt es mit dem Ringlokschuppen aber: Was machen wir vorher und nachher? Der Ringlokschuppen liegt idyllisch im wunderschönen Park des Schloß Broich, nicht weit von der Mülheimer Innenstadt entfernt. Bei Sonne und wärmeren Temperaturen ist es großartig auf den großen Treppen sitzend auf die Vorstellung zu warten oder auf der Terrasse des Jedermann im Ringlokschuppen ein Bier zu trinken. Bei schlechtem oder kaltem Wetter ist dies etwas schwieriger… Die Pommes Bude am Ringlokschuppen hat jedoch vor nicht allzu langer Zeit den Betreiber gewechselt und die werde ich morgen ausprobieren und davon berichten. (Der Imbiss befindet sich an der Einfahrt zum Parkplatz auf der rechten Ecke.)

Nach der Vorstellung hoffe ich ein paar bekannte Menschen im Foyer zu treffen und noch bei einem Bier über das Gesehene reden zu können. Danach rate ich aber dazu nicht in Mülheim an der Ruhr zu versacken, sondern spätestens um 22.15 Uhr mit dem Regio Express nach Düsseldorf zu fahren. Von Mülheim an der Ruhr bis Düsseldorf sind es nur 30 Minuten Fahrtzeit. Perfekt: nachts zurück ins Ruhrgebiet ist auch kein Problem, die Bahnen verkehren aus Düsseldorf stündlich, die ganze Nacht.

In Düsseldorf angekommen werde ich schnell ins Forum Freies Theater (FFT) an der Kasernenstraße fahren, ich hoffe gg 23 Uhr anzukommen. Dort gucke ich mir noch die letzte Stunde von AND ON… von Kainkollektiv und Gudrun Lange an. Danach oder stattdessen rate ich dringendst dazu ein Alt im Schaukelstühlchen oder im Kürzer auf der Kurze Straße zu trinken. Vor Ort gebraut, schmeckt einfach richtig gut. (Ich lasse mich auf keine Alt Bier Diskussionen ein. Es schmeckt!)

Zu späterer Stunde werde ich auf Empfehlung hin ins Foyer am Worringer Platz zu music is… gehen. Die Homepage ist nicht auf dem aktuellsten Stand, aber bei Facebook könnt ihr Euch die Partyankündigung genau angucken. Mir wurde gesagt, dass mich „geschmackvolles Bumm Bumm Bumm“ erwartet. Ich bin gespannt und hoffe einige von Euch auf dem abendlichen Trip durchs Ruhrgebiet zu treffen!

Schreibe einen Kommentar

Du musst diese Aufgabe lösen um einen Kommentar abgeben zu können: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.